Tipps für müde Füße im Job

So wird der Arbeitstag nicht zur Belastung 

Im Job verbringen wir oft die meiste Zeit unseres Tages. Wenn wir das auch noch in einseitiger Belastung tun – langes Stehen oder Sitzen – kann das zu Beschwerden in Beinen und Füßen führen.

Wir haben dir ein paar nützliche Tipps zusammengefasst, die dir im Job Abwechslung für deine Füße bringen:


Du sitzt zu viel?

Hast du schon einmal über die Bewegung während deiner Pausenzeit nachgedacht? Beispielsweise eine Runde spazieren gehen in der Frühstückspause beim netten Plausch mit den Kollegen. Deine Füße kommen in Bewegung und die Durchblutung wird gefördert. Eine gelungene Abwechslung für Geist, Seele und Füße!

Du läufst zu viel?

Gönne dir ab und zu eine kleine Pause, in der du Fußübungen machst. Zum Beispiel: Setze dich hin und hebe deine Beine an, sodass die Füße den Boden nicht berühren. Lasse deine Füße mit und gegen den Uhrzeigersinn kreisen. Spanne dabei die Zehen an und lasse wieder locker. Wiederhole diese Übung 5 bis 10 Mal.

Du stehst viel?

Auch hier raten wir dir zu mehr Bewegung, damit das Blut in deinen Füßen besser zirkulieren kann. Wenn du viel stehst, können deine Füße nach einiger Zeit müde wirken. Wenn du keine Möglichkeit hast, dich hinzusetzen, dann hebe einen Fuß hoch und kreise ihn 5 Mal in die eine und 5 Mal in die andere Richtung (stütze dich gegebenenfalls an einer Wand ab). Wiederhole dies mit dem anderen Fuß. Ziehe dabei im Wechsel immer mal wieder deine Zehen ein und strecke sie wieder aus. Insgesamt solltest du die Übung pro Fuß 5 Mal wiederholen. Spürst du den Unterschied?

Eine Fußmassage schafft Abhilfe

Ein Massageroller für die Füße ist jederzeit schnell einsatzbereit und bietet Wellness für gestresste und müde Füße. Er kühlt, massiert und pflegt und ist genau das, was deine Füße nach einem anstrengenden Arbeitstag brauchen. Das perfekte Wellness-Programm für deine müden Füße, um nach der Arbeit fußfit zu sein und weiter durchstarten zu können!