Zum Haupt-Inhalt
2 Personen beim Joggen auf einem Feldweg

Joggen ohne brennende Füße: Ein Ausgleich für Körper und Seele

Regelmäßiger Sport, wie z. B. Joggen, hat viele positive Auswirkungen auf unseren Körper: Die Durchblutung wird verbessert, Blutgefäße werden dehnbarer, das Lungenvolumen nimmt zu, der Stoffwechsel wird verbessert, die Haut wird straffer und das Körperfett reduziert sich. Auch unsere Muskeln entwickeln sich – nicht zuletzt die in den Füßen. Doch gerade, wenn wir mit dem Training beginnen und die Muskeln sich erst noch aufbauen müssen, plagen einen nach dem Workout häufig brennende Füße.

Auf ein paar Dinge sollte man beim Joggen achten. Die Gelenke werden durch das festere Auftreten beim Laufen stärker belastet als beim Gehen. Bei längeren Strecken können Fußschmerzen auftreten, da wir eine weitere Distanz überwinden, als es unsere Füße sonst gewohnt sind. Gerade im Sommer bei wärmeren Temperaturen schwellen die Füße bei höherer Belastung oftmals an und fühlen sich dann schwer oder müde an. Brennende Füße nach dem Sport sind daher keine Seltenheit. Damit die Füße gesund bleiben und wir den Spaß an der körperlichen Betätigung behalten, ist die richtige Lauftechnik entscheidend: Am besten setzen wir beim Auftreten immer mit dem Mittelfuß auf, nicht mit den Fersen oder Fußballen. Das erfordert eventuell ein wenig Übung, wenn wir mit dem Laufen beginnen, doch die Mühe lohnt sich.

Lauftipps

2 Kilometer in unterschiedlichem Tempo, ca. 3-mal die Woche, mit Pausen

Man findet nicht auf Anhieb sein richtiges Jogging-Tempo. Der größte Anfängerfehler bei vielen Jogger-Neulingen ist das Rasen zu Beginn der Tour. Viele Jogger rennen den ersten Kilometer und sind bereits nach kurzer Zeit völlig erschöpft. Ein Tipp: Kraft einteilen. Beginne mit einem schnelleren Gehen, ähnlich dem Nordic Walking. Steigere dann die Geschwindigkeit in ein langsames Laufen. Nimm Dir zu Beginn nicht mehr als 2 Kilometer vor. Lass Dich von schmerzenden oder brennenden Füßen beim Sport nicht entmutigen. Wenn Du nach dem Laufen Schmerzen oder ein Brennen in den Füßen verspürst, pflege sie durch eine sanfte Massage mit Footner® Vital-Kick. Das hilft gegen brennende Füße, die sich noch an die neue Belastung gewöhnen müssen.

Im weiteren Verlauf

2 Kilometer, ca. 3-mal die Woche, ohne Pause

Kondition muss aufgebaut werden. Gib Deinem Körper also Zeit. Wenn Du Deine Geschwindigkeit gefunden hast, laufe 2 Kilometer am Stück. Wenn Du diese Distanz ohne Pause überwinden kannst, steigere Dich auf 3 bis 4 Kilometer.

5 Kilometer bzw. 30-35 Minuten, ca. 3-mal die Woche, mit Pause

Nach kurzer Zeit wirst Du merken, wie sich Deine Ausdauer verbessert hat. Nun bist Du bereit, die 5-Kilometer-Hürde zu Deiner Herausforderung zu machen. Nimm Dir Strecken vor, die auch eine leichte Steigung haben. Beginne auch hier mit einer moderaten Geschwindigkeit.

Im weiteren Verlauf

5-8 Kilometer bzw. 30-60 Minuten, ca. 3-mal die Woche, ohne Pause

Steigere Dich weiter. Lege Dir Lieblingsrouten zurecht: die einen schwerer mit beispielsweise mehreren Steigungen und andere Strecken, die Du mit einem moderaten Tempo durchjoggen kannst. Je nach Tagesverfassung nimmst Du eine Strecke und läufst sie. 

8-15 Kilometer, 1,5 Stunden, ca. 3-6-mal die Woche, ohne Pause

Hier bedarf es keines wirklichen Tipps mehr. Ab jetzt bestimmt die Motivation die Strecke und den Schwierigkeitsgrad. Soll es ein gemütliches Joggen sein? Oder doch der kleine Berg mit Anstrengung? Lasse aber nie Deine üblichen Routen außer Acht, denn auch Routine kann die Motivation hochhalten, sodass Du nicht vor jedem Joggen eine neue Strecke suchen musst. Teste aber gleichzeitig neue Routen, damit Du immer wieder eine Abwechslung hast. Auch wenn Du gut im Training bist, kann es sein, dass Dir nach einem intensiven Lauf die Füße brennen. Am besten hast Du den Footner® Vital-Kick immer griffbereit im Kühlschrank, um die Füße schnell zu beruhigen.

Dein Helfer bei Fußschmerzen durch das Laufen

Je länger die Tour, desto eher können die Füße schmerzen. Die Wohltat nach der Tour heißt Footner® Vital-Kick. Der einzigartige kühlende Fußmassageroller mit Pflanzenextrakten ist jederzeit einsatzbereit und entspannt vom Laufen gestresste Füße.

Mehr erfahren

Welcher Footner-Typ bist Du?

Ärzteteam läuft den Gang entlang

Arbeiten

Ob Friseurin, Kellnerin, Krankenschwester oder Apothekerin: Berufe sind so vielfältig. So ist auch die Belastung der Füße unterschiedlich. Oftmals fehlt die Zeit für die optimale Entspannung bei Fußschmerzen.

Frau geht in Highheels über Kopfsteinpflaster

Lifestyle

Für das perfekte Outfit laufen wir gerne ein paar Kilometer extra im Shoppingcenter. Auf der Party wollen wir auf die schicken High Heels nicht verzichten. Doch die Folge? Brennende, müde oder schwere Füße plagen uns.

Füße einer Frau baumeln aus heruntergekurbeltem Autofenster heraus

Städtetrip

Manchmal muss man einfach raus. Die Neugier, unbekannte Orte zu besuchen, packt uns und Städtetrips sind dann eine tolle Möglichkeit. Doch die weiten Wege beim Erkunden der Umgebung bringen oftmals brennende Füße mit sich.

Kontakt
HENNIG ARZNEIMITTEL GmbH & Co. KG

Liebigstraße 1-2
65439 Flörsheim am Main

www.hennig-am.de
Nach oben